Ursprung des Wortes Atem


Das Wort "Atem" hat von seiner Herkunft und Geschichte her gleich mehrere Bedeutungen und drückt die Verbindung zur körperlichen, seelischen und geistigen Dimension aus, ist Beschreibung der Lebensenergie.

Der Atem ist ein Leben lang ein grosses, nährendes Geschenk - wenn wir es zu schätzen und zu nutzen wissen.


Bedeutung

Deutsch

"Odem" Atem, Hauch, Seele, Geist

 

Lateinisch

"Spirare" Atmen, Spiritus, heiliger Geist

 

Griechisch

"Pneuma" Hauch, ätherisches Feuer, Seele, Lebensgeist

 

Altindisch Sanskrit

"Atman" das in uns wirksame Göttliche

 

Hebräisch

"Ruach"  Atem, Wind, Hauch, Geist

 

Hinduismus

"Prana"

Lebenskraft, universelle Lebensenergie

 

Chinesisch

"Chi" Lebenskraft, Atem

 

Hawaiianisch

"Ha" ist die Essenz des Lebens, aus der der evolotionäre Prozess entsteht. Der Begriff wird auch verwendet, um die Variationen von Atem zu beschreiben.

Zitate

Mit unserem ersten Atemzug kommen wir auf die Welt und mit dem Letzten verlassen wir sie wieder. Der Atem wird in vielen Schöpfungsmythen und Kulturen in Verbindung mit dem Göttlichen gebracht.

 

"Da blies Gott ihm den lebendigen Odem in seine Nase. Und also ward der Mensch eine lebendige Seele (1. Moses 2,7)." Der Atem wird hier beschrieben als lebendiges, fühlbares Geschenk Gottes.

 

"Wenn es uns gelingt, Atem und Bewusstsein zu verbinden, sind wir mit der Lebensenergie verbunden. Der Atem ist der Atem der Gnade Gottes, und dieser Atem ist es, der die Seele zum Leben erweckt. Solange die Seele nicht von Bewusstsein belebt ist, gleicht sie dem Vogel, der noch nicht flügge ist." (Verse aus dem Sufismus)

 

"Einfach zu atmen und zu lächeln, kann uns sehr glücklich machen; denn wenn wir bewusst atmen, finden wir ganz zu uns zurück und begegnen dem Leben im gegenwärtigen Moment. (Thich Nhat Hanh, Mönch)

 

"Der Atem entzieht sich dem Wort. Der Versuch den lebendigen Atem zu erfahren, zu erschauen ist lebenslänglich. Alles fliesst. (Cornelius Veening)