Natürliche Geburt oder Kaiserschnitt?


Ein Kaiserschnitt ist in Notfällen und in speziellen Situationen ein grosser Segen - dass in der Schweiz aber schon jede dritte Frau (in vielen Ländern bereits jede zweite Frau) ihr Kind mit einem Kaiserschnitt zur Welt bringt, gibt zu denken.

 

Sind Sie im Unklaren, ob eine natürliche Geburt in Frage kommt? Ich berate Sie gerne in einer Schnupperstunde und zeige Ihnen die Möglichkeiten, wie Sie Ihre inneren Ressourcen für eine spontane Geburt stärken können.

Eine natürliche Geburt ist für Mutter und Kind immer noch der beste Start in ein neues Leben!



Vorteile einer Spontangeburt

  • Von Anfang an die Betreuung des Kindes vollumfänglich übernehmen zu können
  • Keine Operationsnarbe (keine Narbenschmerzen), keine Wucherungen und Verwachsungen in der Gebärmutter
  • Kürzerer Spitalaufenthalte
  • Kleineres Risiko für Infektionen, Blutungen und Stillschwierigkeiten
  • Kein Blasenkatheter, keine Schmerzmittel nach der Geburt, kein Infusionsschlauch
  • Neuste wissenschaftliche Erkenntnisse haben Unterschiede in der Darmflora nachgewiesen. Das Kind, welches mit einer natürlichen Geburt auf die Welt kommt, erhält beim Austritt durch den Muttermund seine erste, positive "Impfung" mit sehr wertvollen und guten Bakterien. Diese sind massgeblich beim Aufbau des Immunsystems beteiligt
  • Ein Geburtserlebnis erfahren zu haben und es aus eigener Kraft geschafft zu haben
  • Keine Probleme bei zukünftigen Schwangerschaften und Geburten (durch die Operationsnarbe)
  • Die Passage durch den Geburtskanal stimuliert das Herz-Kreislauf-System des Kindes
  • Bei einer Spontangeburt macht Ihr Kind eine tief prägende Erfahrung von Rhythmus, Atembewegung, Druckwellen, Spannung und Entspannung. Es kann ein wunderbares Zusammenspiel sein zwischen Mutter und Kind
  • Deutlich weniger Atemprobleme beim Kind (weniger Verlegungen des Kindes in die Neonatologie)
  • Das Kind hat ein deutlich geringeres Allergierisiko
  • Ungestörtes Zusammensein mit Ihrem Kind unmittelbar nach der Geburt

Vorteile vom späten Durchtrennen der Nabelschnur

Die Nabelschnur ist ein Wunder der Natur. Auch nach der Geburt kommen der Nabelschnur noch einige Minuten wichtige Aufgaben zu:

eine Extraportion Sauerstoff, Nährstoffe und Mineralien über das Blut. Eine Hebamme erkennt am "Auspulsieren" der Nabelschnur, ob dieser Prozess beendet ist, lesen Sie darüber gerne weiter

http://www.hebammenwissen.info/durchtrennen-der-nabelschnur/


Eine Geburt ohne PDA, geht das überhaupt noch?