Schwanger nach Verlust eines Kindes


Eine Schwangerschaft nach einer Fehlgeburt oder dem Verlust eines Kindes nach der Geburt kann von grosser Sorge und Unsicherheit begleitet sein.

 

Es ist völlig normal, dass Sie und Ihr Partner widersprüchliche Gefühle, wie grosse Freude, erhebliche Unsicherheit, Verlustangst und Glück gleichzeitig oder im Wechsel spüren.

 

Auch Erinnerungen an das Erlebte und Trauer können verstärkt hervortreten, sowie Schuldgefühle.

 

Der Wunsch nach Sicherheit, Ruhe, Klarheit und einen Umgang mit den eigenen Gefühlen und Gedanken zu finden, ist ein grosses Bedürfnis in dieser Zeit.

 

Ich begleite Sie mit meiner 20-jährigen Berufserfahrung als dipl. Atemtherapeutin IKP und meiner Lebenserfahrung (Mutter von zwei Kindern und einem Sternenkind) achtsam und kompetent.

 

Vor Ort bei "Hebammen unterwegs" oder Online. Die Atemtherapie ist Krankenkassen anerkannt über die Zusatzversicherung.

 


Atemtherapie


  • Ressourcen erschliessen über die Atmung und Körperwahrnehmung
  • Klärung von belastenden Gedanken, Gefühlen und Körperempfindungen
  • Raum für Neues schaffen - Vertrauen und Zuversicht gewinnen
  • Erlebtes in einem geschützten Raum ausdrücken und ordnen
  • Stabilität und Orientierung im "Hier und Jetzt" spüren
  • Die jetzige Schwangerschaft und den Kontakt mit dem Baby bewusst stärken und nähren

Geburtsvorbereitung


"Während der Therapie lege ich grossen Wert auf eine achtsame und mit den Ressourcen der Klientin verbundene Arbeit, welche dem heranwachsenden Kind Sorge trägt und genügend Raum gibt."

Ab der 27. Schwangerschaftswoche biete ich eine praxisnahe und auf Ihre Lebensgeschichte abgestimmte Geburtsvorbereitung an. Vielleicht fühlen Sie sich auch bereit für einen Geburtsvorbereitungskurs.

 

Erfahren Sie, wie Sie während der Geburt durch Atmung, Visualisierung und mentaler Fokussierung mit den Wehen umgehen können.

 

Wie Sie Ängste abbauen, Vertrauen aufbauen und den Geburtsprozess optimal unterstützen können.